Neuartige Polymerkomposite zur semipermanenten Dentalanwendung

Zahnerhaltung

Direktor:
Prof. Dr. med. dent. Anselm Petschelt

Neuartige Polymerkomposite zur semipermanenten Dentalanwendung

Anfertigung eines Langzeitprovisoriums

Projektleiter: Dr. W. Dasch, Dipl. Ing. Susanne Datz

Ziel des Projekts ist es, die Lebensdauer provisorischer polymerer Kronen- und Brückenmaterialien zu verlängern, um eine permanente, kostengünstige und zeitsparende Versorgung auf Basis von Polymerkompositen anstelle von Materialien auf vollkeramischer oder metallkeramischer Basis zu ermöglichen.
Für die von der Universität Tübingen in Kooperation mit der Firma Kettenbach entwickelten Kronen- und Brückenmaterialien auf Polymerbasis werden in der Zahnklinik 1 werkstoffwissenschaftliche Untersuchungen durchgeführt. Anhand der ermittelten Materialeigenschaften - u.a. Abrasionsverhalten, Schlagzähigkeit, Biegefestigkeit und Ermüdungsverhalten - wird die Eignung des Materials für die permanente Dentalanwendung bewertet. Das Kooperationsprojekt wird gefördert durch das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen "Otto von Guericke" e. V (AiF).

 
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung